Anwendungsmöglichkeiten

Die MEISER HTS-Holzträger finden als Dachpfetten bzw. -sparren, Wandständer oder Deckenträger in den aufgelisteten Bauweisen Verwendung:

  • Hallen-, Sport-, Gewerbe-, Industrie- und Landwirtschaftsbauten
  • Flach- und Pultdachkonstruktionen
  • Einkaufsmärkte, Pavillonbauten, Elementbau und Nomadenbausysteme, Geschossbau, Wohnungsbau, Passivhaus, Studiodächer, Sanierung, Gebäudeaufstockung
  • Lagerstätten, Überdachungen, Carport

 

Entdecken Sie die Vorteile der MEISER HTS-Holzträger in ihrer Anwendung:

Einkaufsmärkte, Pavillonbauten, Elementbauten und Nomadenbausysteme
  • schnellste Montage mit hochwertigen, vorgefertigten Bauelementen
  • voll wärmegedämmt
  • als vorgefertigtes Kastenelement beidseitig mit OSB-Platten oder nach den projektspezifischen Erfordernissen beplankt
Flach- und Pultdachkonstruktionen
  • freigespannte Dächer und Decken ohne Unterzüge möglich, dadurch freie Konstruktionshöhen bis zur Dachdecke
Geschossbauten, Wohnungsbauten, Passivhäuser, Studiodächer
  • freigespannte Decken bei großen Stützweiten
  • geringes Gewicht der Tragkonstruktion
  • großzügige Atelierräume im Dachgeschoss frei von Stützen
  • geringe Trägerhöhe sowie optimale Wärmedämmung
Hallen-, Sport-, Gewerbe-, Industrie- und Landwirtschaftsbauten
  • größere Abstände der Hauptträger sind möglich (10,00–12,00m) und damit weniger Fundamente notwendig
  • aufgrund geringerer Bauteilanzahl entstehen kürzere Montagezeiten
  • größere Durchfahrtsbreiten in den Längsachsen
  • Einsparung von Sekundärträgern durch größere Abstände
Sanierungen von Decken
  • leichte Träger bedeuten eine komfortable und schnelle Montage auch ohne Kran
  • die MEISER HTS-Holzträger werden von Hand in bestehende Gebäude transportiert
  • ein 6m langer Träger wiegt ca. 40 kg, gegenüber 100 kg bei einem vergleichbaren Querschnitt  aus Vollholz oder BSH
  • minimales Gewicht bei nachträglichen Aufstockungen
Lagerstätten, Überdachungen, Carports etc.
  • die Palette der Möglichkeiten ist fast unbegrenzt, da keine Spannweitenbegrenzung
  • Große Spannweiten, leichte Konstruktionen, ästhetische Formen und klare Funktionalit