Internationales Management

Betriebswirte und Betriebswirtinnen für internationales Management planen, organisieren und überwachen die länderübergreifenden Geschäftsaktivitäten von Unternehmen sowie die internationalen Wirtschaftsbeziehungen von Interessenvertretungen, Verbänden und Organisationen. Die Regelstudienzeit beträgt drei Jahre und schließt bei Erfolg mit dem Bachelortitel ab.

Inhalte des Studiums:

Die Studierenden besuchen Vorlesungen, Seminare und praktische Übungen an der Hochschule, z.B. in folgenden Fächern und Modulen:

  • Mikroökonomik
  • Makroökonomik
  • Internationale Wirtschaft
  • Finanzwirtschaft
  • Finanzmanagement
  • Grundlagen des internationalen Managements

Aufgaben und Tätigkeiten im Einzelnen:

  • Ausgangslage identifizieren, vorhandene grenzüberschreitende Wirtschafts- und Unternehmensaktivitäten beschreiben, analysieren und bewerten
  • Businesspläne erstellen und Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen zu Projekten durchführen
  • Umsetzungsprozesse in den einzelnen Funktionsbereichen begleiten, einzelne Teilaufgaben koordinieren, Zwischenziele überwachen, z.B. in Investition und Finanzierung, Rechnungswesen, Zollwesen, Personalwesen, internationalem Marketing, Vertrieb
  • Firmenaktivitäten im Ausland kontinuierlich überprüfen und an sich verändernde Gegebenheiten anpassen
  • Großkunden betreuen
  • Konzepte z.B. für Wirtschaftskooperationen, Export- oder Importaktivitäten, internationale Produktionsstandorte oder internationale Unternehmenskommunikation im Rahmen von Kundenberatungen entwerfen
  • Tätigkeiten im Management und der Unternehmensplanung wahrnehmen, z.B. Leitung eines Funktionsbereichs