Referenz des Monats Februar (MEISER Spindeltreppen)

Baustelle : Borna WEG Ärztehaus

Auftraggeber: Eigentümergemeinschaft Ärztehaus Borna

Im Rahmen des geplanten Umbaus des o.g. Bauvorhabens musste ein neues Brandschutzkonzept erarbeitet werden. In Ergebnis des geänderten Brandschutzes wurde die Errichtung von 3 Spindeltreppen erforderlich.  So erhielten wir Mitte des Jahres 2015 die Anfrage vom Ingenieurbüro Frommhold zur Herstellung, Lieferung und Montage diese 3 Treppen anzubieten. Es handelte sich um 3 Spindeltreppen im Durchmesser von 2900 mm, um eine nutzbare Laufbreite für den Fluchtweg von 1000 mm zu erhalten. Die vordere Treppe bestand aus 2 Spindeln in der Höhe von 6,2m und 7,5m, die über einen Laufsteg verbunden sind, um eine durchgehenden Fluchtweg zu erhalten. Die zweite Treppe wurde als durchgehende Anlage mit einer Höhe von 15,6 m ausgeführt.

Als Besonderheit ist zu erwähnen, dass die obere Treppe an der Giebelseite des Gebäudes als freistehende Anlage auszuführen war. Dies konnte über eine zusätzliche Stahlkonstruktion unter den Austrittspodesten erreicht werden.

Die statisch schwierigen Verhältnisse auf den Vordach für die Befestigung der Treppe, der Stahlkonstruktion und des Laufsteges bedingten eine relativ langen Klärungsphase, da die Bearbeitung mit mehreren Ingenieurbüros erfolgen musste. Die Bauzeit zog sich somit über mehr als 1 Jahr hin, sodass die Anlagen erst Anfang Dezember 2016 übergeben werden konnten.

Zurück