MEISER Spindeltreppe als baulicher Rettungsweg

Im November 2019 erhielten wir den Auftrag zur Planung, Herstellung und Montage eines zweiten bauchlichen Rettungsweges im Außenbereich eines Hotels in Schöneck.

Nach einer ausführlichen Planung ist es uns in Zusammenarbeit mit den Behörden gelungen, die ursprünglich geplanten geraden Treppenanlagen durch zwei optisch ansprechende Spindeltreppen zu ersetzen.
Bei einem Durchmesser vom 3400 mm ist es möglich Personen mit einer Rettungstrage nach DIN 13024 zu bergen. Mit diesem Außendurchmesser können wir eine nutzbare Laufbreite von 1200 mm erreichen. Somit bieten unsere Spindeltreppen ausreichend Freiheit für eine Krankentrage mit 2 Trägern.

Wir haben hier ein Beispiel geschaffen, welches zeigt, dass die Ansprüche von Rettungskräften auch mit einer Spindeltreppe realisierbar sind. Die verlängerten Podeste garantieren den geforderten Abstand von 1,5 m zum Gebäude, um einen ausreichenden Schutz vor Flammenüberschlag im Brandfall zu bieten.

Zum Schutz vor unbefugtem Betreten wurden beide Treppen eine Meiser Zugangssicherung ausgestattet.


Technische Details:

Höhe 12350 mm

Durchmesser 3400 mm

Geländer Typ: B1

Gitterroste Maschung 30/30

Stufen mit Laschen am Standrohr angeschraubt

Oberfläche: feuerverzinkt nach DIN EN ISO 1461,

Zurück